Die Kapitolinischen Museen in Rom

Museen in Rom
Musei Capitolini

Die kapitolinischen Museen, die sich auf dem Kapitolsplatz in Rom befinden, wurden 1471 gegründet und sind die ältesten Museen Roms. Die prachtvollen Räumen geben Einblick in die Antike und römische Geschichte. Die Museen (Mehrzahl, da das Museum aus zwei Gebäudekomplexen besteht) beinhalten über 50 Säle, mit Innenhöfen und einer großen Dachterrasse. 

Der Zustand der Exponenten, die größtenteils durch Ausgrabungen gefunden wurden, ist sehr gut erhalten. Der Platz auf dem sich das Museum befindet, wurde von Michelangelo entworfen.

Das Museum beherbergt unteranderem viele Kunstwerke von ihm.

Reiterstatue Kaiser Marc Aurel

Die Mitte der Piazza ziert eine Reiterstatue. Diese gibt es gleich zweimal. Auf der Piazza befindet sich die Kopie, im Inneren des Museums kann man das Original bestaunen. Der Reiter war ein Geschenk des Papstes an die Römer und soll den Kaiser Marc Aurel auf seinem Pferd darstellen. 

Besuchen kann man das Musei Capitolini von Montag bis Sonntag (Sonderöffnungszeiten auf der Website beachten). Nach der Sicherheitskontrolle wird man gebeten, größere Taschen & Rucksäcke in den kostenlosen Schließfächern zu verstauen. Kameras sind erlaubt, allerdings ist das Fotografieren mit Blitz nicht gestattet. 

Das Museum und seine Säle

Ist man durch die Sicherheitskontrolle gegangen, blickt man durch den Haupteingang und sieht den Innenhof Palazzo dei Conservatori. Hier kann man die Fundstücke der Statue des großen Kaisers Konstantin betrachten, seine Statue soll schätzungsweise eine Höhe von 12 Metern gehabt haben. Außerdem befindet sich hier der piede gigante (italienisch Riesenfuß). Der Hof wird von vielen weiteren Sehenswürdigkeiten geschmückt.

Palazzo dei Conservatori

Mithilfe der Infotafel lässt sich die Ausstellung erklären. Diese werden zweisprachig aufgeführt, in Italienisch und Englisch. Für deutsche Besucher empfiehlt es sich daher den Videoguide zu buchen. Dieser ist in deutscher Sprache und ab 7€ verfügbar und bietet eine audiovisuelle Führung durch die Museen. Für Kinder gibt es einen speziellen Audioguide der ab 6 Jahren empfohlen wird. Allerdings ist dieser nur in den Sprachen Italienisch, Englisch und Französisch erhältlich.

Der große Konstantin mit Audioguide
Riesenfuß

Folgt man dem Wegweiser, führt der große Treppenaufgang aus Marmor in das Innere des Museums und zu allen weiteren Sehenswürdigkeiten. Die Räumlichkeiten wirken durch die hohen Decken und Wandgemälde prachtvoll und geben den Besuchern das Gefühl, sich in der Antike zu befinden

Sala dei Capitani

Der Sala dei Capitani zeigt riesige Wandbilder mit der Entstehung Roms, die von Caravaggio gemalt wurden. In den nebenanliegenden Räumen kann man unteranderem Berninis Marmorbüste der Medusa betrachten. Auch lohnt es sich, immer wieder einen Blick nach oben zu werfen, um keines der Deckenbilder zu verpassen. Zu entdecken gibt es unteranderem die Wölfin, die als Symbol des Ursprungs der Stadt Rom gilt und die beiden Jungen Romulus und Remus säugt.

Im Palazzo dei Conservatori befindet sich die Pinakothek mit einer unglaublichen Gemäldesammlung. Hier kann man die Bilder vieler Künstler betrachten, wie z.B. Caravaggio oder Tiziano.

 

Medusa von Bernini

Die Esedra ist ein lichtdurchfluteter Raum in dem sich das Original der Reiterstatue von Marc Aurel befindet. Neben ihr gibt es auch die kolossale Statue von Kaiser Konstantin sowie die Statue der Wölfin mit Romulus und Remus. Du möchtest noch mehr über die Wölfin und die beiden Jungen Romulus und Remus erfahren? Dann empfehlen wir dir unsere Familien und Kinder Quiz Tour.

Das Original der Reiterstatue von Marc Aurel
Statue mit Romulus Remus

Blickt man über das Geländer hinab, kann man Reste des Jupitertempel aus dem 6. Jahrhunderts v. Chr. sehen, in unmittelbarer Nähe auch die schöne Hercules Statue. 

Hercules Statue

Schmuck, Münzen und weitere Schätze kann man im Palazzo Clementino-Caffarelli betrachten. Von hier gelangt man auch am besten zum Museumscafé und der Terrazza Caffarelli, die zum Pausieren einlädt. Nach einer kleinen Pause geht es weiter, in den letzten Flügel der kapitolinischen Museen.

Palazzo Clementino-Caffarelli

Um in das nächste Gebäude des Museums zu gelangen, wird man durch den unterirdischen Durchgang geführt. Von hier aus kommt man zum Tabularium und dem Palazzo Nuovo mit Innenhof. Der Hof wird mit dem Brunnen Marforio geziert. Marforio ist eine der sogenannten sieben sprechenden Statuen Roms. 

Durchgang zum Tabularium
Brunnen Marforio

Es ist nicht zwingend notwendig, sich alles  durchzulesen oder dem Videoguide zu folgen. Es lohnt sich allein schon die Marmorbüsten und Prachtstücke näher zu betrachten und sich gedanklich in die Antike zurückzuversetzen. Im Saal der Philosophen kann man die Büsten vieler Persönlichkeiten betrachten. Unter ihnen befindet sich auch die Büste von Sokrates. 

Die kapitolinischen Museen sind voller Schätze, Statuen und Büsten und zeigen uns die Antike bis ins 18. Jahrhundert. Besucher lernen die Geschichten der römischen Kultur und Roms Mythos kennen. Bei Fragen kann man sich an die Mitarbeiter des Museums wenden.

Die Museen sind groß und es gibt viel zu sehen, daher wird empfohlen, reichlich Zeit einzuplanen. Und unser Fazit? Wir finden, dass der Besuch in das Musei Capitolini auf jeden Fall auf die To-Do-Liste gehört.

Büsten im Musei Capitolini
 
Allgemeine Informationen zum Museum
 
Ticketpreis:
  • Erwachsene 11,50 €
  • Ermäßigt 9,50€
  • Kinder bis 5 Jahren und Personen mit Behinderung frei

Erhältlich online & vor Ort

  • Videoguide 7€: in den Sprachen italienisch, englisch, französisch, deutsch, spanisch, russisch
  • Audioguide für Kinder 5€: in den Sprachen italienisch, englisch, französisch
  • (empfohlenes Alter 6-12 Jahren)
  • Kinderfreundliches Museum: Ja (Audioguide) Nein (viel Zeit und Geduld nötig)
  • Sprachen der Infotafel: englisch, italienisch 
  • Dauer: 3-5 Stunden
  • Barrierefreiheit für Menschen mit Einschränkungen: Ja (für Rollstuhlfahrer sind Aufzug und Treppenlift vorhanden)
Tops und Flops

Top:

  • Preis- Leistungsverhältnis 
  • viele Sehenswürdigkeiten auch für Kunstliebhaber

Flop:

  • Videoguide ist nicht immer handlich.
  • Dauer des Museumsbesuch für Kinder sehr lang. Am besten mit Museumsführung buchen.
     

Spannende Führungen durch die vielen Museen Roms findest du auch hier.

Verfasst von Lilli im März 2022
 

Newsletter Anmeldung

Kostenlose Checkliste für Deinen Rom Besuch

Melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte eine kostenlose Checkliste für Deinen nächsten Rom Besuch sofort als PDF Download.

Mit Klick auf den "Abonnieren" Button stimmst Du zu, dass Du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren möchtest und erklärst Dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Ihr seid auf der Suche nach etwas ganz Besonderem?

Gern stellen wir euch individuelle Ideen und Wünsche für euer Romerlebnis zusammen.

Schreibe uns bei Whatsapp