„Hexen und Inquisition“

„Hexen und Inquisition“ – die etwas andere Tour

Harry Potter, Bibi Blockberg und die bezaubernde Jeannie sind Superstars. Hollywood und Co verdienen Millionen mit ihrer „Hexerei“. Bands wie Black Sabbat sind weltberühmt und Hexenkostüme an Karneval eine beliebte Verkleidung. Heute Fantasie – damals Realität. Für uns schwer vorstellbar, dass für viele Jahrhunderte die Menschen tatsächlich an die Existenz von Hexen, Zauberer und dunklen Mächten glaubten. Prozesse, Folter und Hinrichtungen gehörten zum Alltag.

Programm

Wie entstand dieser Glaubenswahn? Gab es in Rom wirklich den Teufelspapst? Was hat Johannes der Täufer damit zu tun?

Was bedeutet eigentlich Inquisition; von wem wurde sie begründet und gegen wen eingesetzt? Warum war anderes Denken so gefährlich? Wie kommen Giordano Bruno und Galileo Galilei damit in Konflikt?

Wir tauchen ein in eine der dunkelsten und längsten Episoden der Menschengeschichte und versuchen herauszufinden, wie all dies möglich war.

Werdet ihr zu Verfolgten oder Verfolgenden?

Details



Buchbar dienstags, freitags oder sonntags um 17:30 Uhr

Dauer: ca. 2-2,5 Stunden

Teilnehmerzahl: mind. 5 Teilnehmer, max. 20 Teilnehmer

Preis: 25€/Person

Treffpunkt: Brunnen auf dem Kapitolsplatz (Ende der Tour: Lateranbasilika)

Diese Tour ist für Kinder bzw. Jugendliche unter 14 Jahren nicht empfehlenswert.



  • Auf Anfrage sind auch andere Uhrzeiten möglich.
  • Gerne können auch Privattouren angefragt werden.
  • Zusätzlich zur Führung kann ein persönliches Fotoshooting gebucht werden. Details per Anfrage.
Tour Fotos
roemerin telefon